Jugend-Mannschaften

F-Jugend
Trainingszeiten
Montag: 16:30 - 18:00 Uhr im Poststadion Tenne I, kurzfristige Änderungen möglich
Mittwoch: 16:30 - 18:00 Uhr im Poststadion Tenne I

 

F-Jugend-Landesklasse, Staffel 5 - Termine 2016/17 - Rückrunde
 
Sa, 25.03.2017 Berliner AK 07 - SC Union 06 3:4
Sa, 01.04.2017 SC Union 06 - SC Gatow 10:00 Uhr
Sa, 22.04.2017 SV Tasmania 73 - SC Union 06 10:30 Uhr
Sa, 29.04.2017 SC Union 06 - FV Blau-Weiss Spandau 10:00 Uhr
Sa, 06.05.2017 SC Alemannia 06 - SC Union 06 11:00 Uhr
Sa, 13.05.2017 SC Union 06 - SF Charlottenburg-Wilmersdorf 10:00 Uhr
Sa, 20.05.2017 English FC - SC Union 06 10:40 Uhr
Sa, 17.06.2017 FSV Hansa 07 - SC Union 06 10:40 Uhr
Sa, 24.06.2017 SC Union 06 - Oranje 10:00 Uhr
 
Die F-Junioren tragen Pflichtfreundschaftsspiele ohne Punktwertung aus. Es werden daher
keine Tabellen geführtEs wird  eine einfache Runde  ausgespieltNach Auswertung  der
Ergebnisse erfolgt für die Rückrunde eine Neueinteilung der Staffeln.

 

Spielberichte Rückrunde:

 

Berliner AK 07 - SC Union 06     3:4 (2:2)

Was für ein Knaller gleich zu Beginn der Rückrunde, ein Lokalderby zwischen dem Berliner Athletikklub 07 und dem Sportclub Union 06. Bei tollem Wetter mit viel Sonnenschein machten sich die Mannschaften auf, den Gummiplatz unsicher zu machen und zu zeigen, was sie können.

Die Kids vom BAK machten von Anfang an Druck, spielten zielstrebig mit tollen Passkombinationen nach vorne und erzielten gleich in der 3. Spielminute das 1:0. Union schien dies als Weckruf zu verstehen und so legte Ali mit dem Ausgleich in der 7. Spielminute nach. Nur zwei Minuten später brachte Filip die Blauweißen mit einem tollen Tor in Führung. Es war für unsere Unioner ein ungewohnt körperliches Spiel, was aber zu jedem Zeitpunkt fair blieb. Der BAK konnte in der 12. Spielminute den Ausgleich zum 2:2 erzielen, was nach 20 gespielten Minuten auch den Halbzeitstand bedeutete.

Es war auch in der zweiten Spielhälfte ein reger Schlagabtausch zwischen den beiden im Poststadion beheimateten Teams. Vier Minuten waren gespielt und da war es wieder Filip, der sein Team in Führung brachte. Es folgten 10 torlose Minuten, was aber nicht bedeutet, dass das Spiel eingeschlafen war. Im Gegenteil, es war ein Spiel auf Augenhöhe mit viel Bewegung und tollen Spielzügen. Gerade der BAK hatte es verstanden über seinen Torhüter das Spiel von hinten aufzubauen. In der 34. Spielminute erzielten die Rotweißen den verdienten Ausgleichstreffer zum 3:3. So stand es bis zur letzten Spielminute. Ein Spielstand mit denen beide Teams gut hätten leben können. Wäre da nicht Jonathan 30 Sekunden vor Schluss vor dem gegnerischen Tor an den Ball gekommen, um ihn im hohen Bogen über den Keeper zu spielen, ein Lucky Punch, der genau so gut dem BAK hätte gelingen können. Nach 40 gespielten Minuten stand es nun aber 4:3 aus Sicht der Unioner. Vielen Dank an die Fans und Mitgereisten für die fabelhafte Stimmung bei diesem spannenden „Auswärtsspiel“ ;-D

 

F-Jugend-Landesklasse, Staffel 12 - Termine 2016/17 - Hinrunde
 
Sa, 17.09.2016 Besiktas JK - SC Union 06  3:8
Sa, 24.09.2016 SC Union 06 - FC Grunewald 16:0
Sa, 01.10.2016
SV Tasmania 73 - SC Union 06
4:9
Sa, 12.11.2016 SC Union 06 - SF Charlottenburg-Wilmersdorf 6:3
Sa, 26.11.2016 SC Union 06 - Oranje 5:6
Sa, 03.12.2016
SC Union 06 - BSV Al-Dersimspor
8:0
 

Spielberichte Hinrunde:

SC Union 06 - SF Charlottenburg-Wilmersdorf     6:3 (1:1)

Das vierte Pflichtfreundschaftsspiel der laufenden Saison bestritt unsere F1 auf heimischen Kunstrasen im Poststadion gegen die Sportfreunde Charlottenburg-Wilmersdorf. Unsere Kinder begannen selbstbewusst und frisch bei strahlendem Sonnenschein und Eiseskälte und kombinierten munter durch die gegnerische Hälfte. Fünf Minuten dauerte es, bis Union 06 in Führung ging. Da im Jugendfußball immer noch kein Videobeweis eingeführt ist, konnte nicht exakt rekonstruiert werden, ob Arthur das Tor erzielte oder Alex den Ball letztlich ins Netz leitete.
Das gegnerische Team zeigte sich daraufhin weder vom Führungstreffer noch von Unions Lust am Spielmachen sonderlich beeindruckt und nutzte die erste größere Unaufmerksamkeit unserer Kinder in der siebten Minute sofort zum Ausgleich aus. Danach aber übernahm der SC wieder die Spielkontrolle. 
 
Es war schön zu sehen, wie viel die Kinder in Sachen Spielaufbau mittlerweile gelernt haben. Schneller Spielaufbau durch die Hintermannschaft über die Flügel, Pässe in die Tiefe, horizontale Spielverlagerung oder aber auch knappe, trockene Querpässe auf mitlaufende und sich anbietende Stürmer vor dem Strafraum - sie erspielten sich eine Torchance nach der anderen. Gegnerische Angriffe wurden durch gutes Stellungsspiel und Raumkontrolle frühzeitig geblockt. Wenn Charlottenburg-Wilmersdorf doch einmal vor unser Gehäuse kam, klärte unser Keeper Efe souverän. Allein, auch für Union 06 sollte bis zur Halbzeitpause kein Tor fallen. Mal lag es am ungenauen Abschluss, oft aber am überragenden Schlussmann von Charlottenburg-Wilmersdorf.
 
Nach dem Seitenwechsel drängte Union 06 weiter aufs gegnerische Tor. Ein von Jarne scharf geschossener Eckball führte dann in der 23. Minute zur neuerlichen Führung für unser Team. Erneut traf Jarne in Minute 28 und eine Minute später dann Arthur und erhöhten zwischenzeitlich auf 4:1. Zwischendurch hätte Marie beinahe ihren ersten Saisontreffer gemacht. Die hohe Führung war offenbar der Weckruf für die Sportfreunde, die jetzt ihre spielerischen Qualitäten mutvoller ausspielten und umgehend auf 4:2 verkürzten, aber ebenso umgehend auch durch Micha das 5:2 kassierten, nur um sofort darauf in der 33. Minute das 5:3 zu machen. 
 
Nach dieser Sturm- und Drang-Phase beruhigte sich das Spiel wieder etwas und die SC-Kinder hatten wieder mehr Spielanteile. Dass sie mittlerweile auch nach chaotischeren Spielphasen wieder in ihre Aufstellungsordnung zurückfinden und so in der Lage sind, die Partie wieder in den Griff zu bekommen, zeugt vom Potential dieses Teams. Eine Minute vor Schluss folgte der 6:3 Endstand, den Micha mit einem sehenswerten Lupfer über den gegnerischen Torwart richtig cool besorgte.
 
Unterm Strich ein äußerst unterhaltsames Spiel mit einem Gegner, der sein offensichtlich vorhandenes spielerisches Können dieses Mal nicht mit vollem Elan abrief und unserer F1, die mit etwas mehr Glück und Konsequenz aber auch noch ein oder zwei Treffer mehr aus ihrer Überlegenheit hätte herausholen können.

 

SC Union 06 - RFC Liberta     4:4 (1:1)

Da unser heutiger Gegner im Verbandsspielbetrieb, SD Croatia, seine 1.F-Jugendmannschaft zurückgezogen hat, hatten wir eigentlich spielfrei. Doch unser Trainer Gregor hatte ein Freundschaftsspiel auf heimischem Kunstrasen gegen den RFC Liberta organisiert. Ziel war es, möglichst allen Kindern unserer 1. F Spielpraxis zu ermöglichen.

Vereinbart wurden zwei Mal 25 Minuten Spielzeit, also insgesamt 10 Minuten mehr als sonst. Gregor hatte alle seine 14 Unionerinnen und Unioner aufzubieten, die er munter ein- und auswechselte, während Liberta mit sieben Kindern auflief, also komplett durchspielen musste. Respekt vor dieser Kraftleistung!

Zu Anfang des ersten Durchgangs zeigt sich Union 06 etwas spielbestimmender, über die Spieldauer wird es ausgeglichener. Nicht zuletzt, weil unsere Abwehrspieler meist schon im Mittelfeld den Gegner selbstbewusst stoppen, bleibt die Partie fast 20 Minuten torlos, bis unser Schlussmann Arthur einen Schuss von Liberta nur wegschlagen kann und sich beim Nachschuss des Gegners verschätzt und der zunächst in Führung geht. Kurz darauf egalisiert Filip aus langer Distanz. Das Spiel hat sich mittlerweile zu einem schönen offensiven Schlagabtausch entwickelt, bis zur Halbzeit lassen beide Teams noch Chancen liegen oder scheitern an den fast durchgehend souveränen Keepern auf beiden Seiten.

Nach dem Seitenwechsel legt Union gut los, hält den Druck auf Liberta hoch. Jarne knallt einen Gewaltschuss ans wackelnde Aluminium. Union hält das Spiel schnell und steht immer wieder vorm Tor von Liberta. In einer dieser Situationen will ein gegnerischer Spieler per Kopf klären und verursacht dabei unglücklich aus Liberta-Sicht mit einem Eigentor das 2:1. 

Doch Liberta lässt nur kurz den Kopf hängen und gleicht nach schnellem Konter wieder aus. Das Spiel geht weiter offen und munter hin und her. Filip, der heute eines seiner besten Spiele ablieferte, erhöht mit einem weiteren Hammerschuss zum 3:2. Union hat in dieser Phase etwas mehr Spielanteile, aber Liberta verlegt sich auf schnelle und gefährliche Gegenstösse.Bei einem dieser Konter wird unser Tormann Arthur von der ansonsten sicher stehenden Abwehr allein gelassen. Er geht sehr weit raus um den Angreifer zu stellen, sodass Liberta den Nachschuss ins leere Tor zum erneuten Ausgleich einschiebt. Wenige Minuten darauf erhöht Michael nach mehreren zu harmlosen Torschüssen von Union abgeklärt auf 4:3. Beide Teams nehmen für die verbleibenden rund zehn Minuten etwas Tempo aus dem Spiel. Die Union-Kinder verlegen sich zunehmend aufs Verteidigen, nur noch selten schaffen sie es vors gegnerische Tor. Liberta dominiert die Schlussphase und kommt so wenige Minuten vor Abpfiff mit einem tollen Spielzug, bei dem mehrere Unioner ausgespielt werden, mit einen Schuss von halblinks ins lange Eck zum verdienten Ausgleich.

Wenngleich Liberta mit etwas Glück am Ende auch knapp hätte gewinnen können, haben unsere Kids ein großartiges Spiel gezeigt. Wieder haben sich alle in den Dienst des Teams gestellt, gut kombiniert, die Räume genutzt und eng am Gegner verteidigt. Auch die häufigen Wechsel, die es ermöglichten, dem ganzen Kader Spielpraxis zu geben, haben zu keiner Zeit zum Chaos unter den auf dem Platz stehenden Kindern geführt. Auch das heutige Spiel hat das Potential dieses tollen Teams gezeigt und die Lust auf die weitere Saison hochgehalten.

 

SV Tasmania 73 - SC Union 06     4:9 (1:2)

Unsere 1. F traf an einem sehr trüben 1. Oktober im Werner-Seelenbinder-Sportpark auf den Gastgeber vom SV Tasmania., die erste Begegnung, die wir bisher miteinander hatten.

Von Minute 1 an machten unsere Unioner ordentlich Druck nach vorne, das Ziel war klar formuliert: Tore schießen! In der 1. Spielhälfte legten Jarne und Ali vor. Tasmania zog mit einem Treffer zum Halbzeitstand von 1:2 nach. Gabriel stand das erste Mal während eines Pflichtfreundschaftsspiels unseres Teams zwischen den Pfosten und machte einen sehr guten Job! Langsam verdichteten sich die Wolken, die ersten Regentropfen fielen.

Zur Halbzeit wechselten Ali und Gabriel planmäßig die Torhüterhandschuhe.

Beiden Teams wirkten in der 2. Spielhälfte sehr viel wacher, so ergaben sich schon früh massig Chancen auf beiden Seiten. Union konnte sich jedoch mehr spielerische Vorteile aufbauen, so dass Alex, Jarne, Jonathan, Michael und Zion insgesamt weitere 7 Treffer für blau-weiß erzielten. Tasmania, welche laut ihrem Coach erst seit dieser Saison zusammen spielen, ließ sich aber nicht unterkriegen und konnte für sich 3 schöne Tore verbuchen. Ali hielt für uns, was zu halten war. Am Ende stand es dann 4:9 aus Sicht des Gastgebers. Die 1. F vom SC Union 06 kann sehr mit ihrer Leistung zufrieden sein.

Das macht weiterhin Freude auf mehr!

 

SC Union 06 - FC Grunewald     14:0 (8:0)

Pünktlich wurde das 1. Heimspiel unseres Teams angepfiffen. Schon nach 2 Minuten brachte uns Jonathan mit dem 1:0 in Führung. Damit leitete er ein Torfest für unsere blau-weißen 2008er ein. Alex, Arthur, Michael und Filip ließen in der ersten Spielhälfte ihre Schüsse aufs Tor von Grunewald ab. Zur Halbzeitpause stand es dann 8:0. Grunewald fiel es schwer, sich aus ihrem Strafraum zu befreien und ihre eigene Spielhälfte zu verlassen. Ali hatte im Tor während der ersten 20 Minuten einen einzigen Ballkontakt (Danke Arthur!).

Union ging es in Halbzeit 2 etwas ruhiger an. Einwechslungen wurden getätigt und Grunewald bekam mehr Spielanteile als im ersten Durchgang. Zion erhielt in der 3. Spielminute eine wunderbare Vorlage, um seinen ersten Treffer überhaupt zu erzielen, Glückwunsch! Michael schoss den ersten Treffer für unsere F1 mit der Hacke, was fürs Auge! Alex und Jonathan legten nach, so dass es nach 40 Minuten 14:0 aus Sicht des Gastgebers stand. Arthur war DER Spielmacher in der Partie, er glänzte durch einen atemlosen Einsatz, spielte unzählige Pässe und legte mehrere Tore vor. Weiter so!

 

Besiktas JK - SC Union 06     3:8 (0:6)

Zum Saisonbeginn trat unsere 1. F-Jugend am 17.09. bei Besiktas JK an. Da die Sanierung ihres Heimplatzes berlintypisch länger dauert als geplant, musste das Spiel kurzfristig ins Stadion Rehberge verlegt werden. Die Gastgeber benötigten deshalb etwas länger, um vollzählig auf dem Ausweichplatz aufzulaufen, weshalb die Partie mit einiger Verspätung begann. Dass unser Trainer Gregor die Wartezeit mit Übungen fürs Offensivspiel überbrückt hatte, sollte sich umgehend auszahlen.

Gleich in der ersten Minute brachte Jonathan den SC Union 06 in Führung. Drei Minuten später blocken Ali und Laura geschickt einen Einwurf von Besiktas auf Höhe des Mittelkreises. Filip kommt so an den Ball und zimmert aus halbrechter Position einen Distanzschuss aufs gegnerische Tor, der dem Besiktas-Schlussmann durch die Beine rutscht.

Erst danach konnte Besiktas den ersten nennenswerten Angriff in unsere Hälfte zeigen, dieser änderte aber nichts an der eindeutigen Dominanz von Union. In Minute 10 versuchte sich auch Jonathan an einem Distanzschuss aus dem Halbfeld. Diesmal aber war der gegnerische Keeper zur Stelle und konnte zunächst mit einer sehenswerten Parade klären. Dann aber war Ali etwas oberhalb des Strafraums am linken Flügel zur Stelle und netzte mit dem Nachschuss den Ball völlig unbedrängt ins lange Eck ein.

Weitere zwei Minuten später nutzte erneut Jonathan die bei Besiktas entstandenen Orientierungsprobleme nach einem Freistoß für Union und staubte das vierte Tor ab. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte er sogar auf 5 Zähler. Drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff trug sich der von hinten aufgerückte Michael mit einem hohen und damit unhaltbaren Ball in die Torschützenliste des Saisonauftaktspiels ein. Mit 0:6 ging es in die Halbzeitpause

Die Kinder von Besiktas ließen sich von dem deutlichen Rückstand nicht entmutigen und kamen nach dem Seitenwechsel deutlich lebendiger auf den Platz, sodass sie direkt mit dem Wiederanspiel erstmals unseren Torhüter Alex forderten, der aber zur Stelle war. In der Folge konnte Union aber erst einmal wieder seine Spieldominanz zeigen, dabei erhöhte Ali die Führung auf sieben Tore. In der Folge blieben nun einige Chancen liegen und Besiktas kam immer besser ins Spiel, was ihnen in der 26. Minute nach einem schnellen Konter auch ihren ersten Treffer einbrachte.

Besiktas hielt diesen Druck aufrecht und nutzte aus, dass die Union-Abwehr zwischenzeitlich etwas unsortiert und langsam agierte und kam wenig später zum 2:7. Im Hin und Her auf Augenhöhe konnte sich in der 30. Minute Filip gegen zwei Besiktas-Spieler vor dem Tor durchsetzen und auf 2:8 erhöhen, Besiktas aber trifft direkt aus der Wiederanstoßsituation zum 3:8.

In der 37. Minute gab es Verwirrung nach einem robusten Einsteigen von Jonathan gegen den Gegner. Besiktas forderte zurecht einen Freistoß, Union spielte aber zunächst weiter und Zion traf dabei abschließend auch das Tor. Da die F-Jungend solche Situationen ohne Unparteiischen klären muss, war es dann an unserem Manschaftskapitän Alex, die Situation fair zu klären. Das Tor wurde nicht gezählt, Besiktas bekam den Freistoß, der aber folgenlos blieb.

Die 1. F-Jugend von Union zeigte zum Saisonauftakt eine tolle Teamleistung Die ersten 20 Minuten lang hat Union das Spiel voll unter Kontrolle und zeigte ein munteres Angriffsspiel. Die Defensive blockte den Gegner dabei meist schon an der Mittellinie und schickte ihre Mitspieler mit erstaunlich präzisen Zuspielen vors gegnerische Tor. Insbesondere Michael zeigte sich hier als unermüdlicher Arbeiter mit souveräner Übersicht beim Spielaufbau. Aber auch vor dem Tor zeigten die Jung-Unioner viel Teamgeist und Spielübersicht und nutzten etwa mit den unzähligen Vorlagen von Arthur die Lücken in der Aufstellung von Besiktas.

01. 0:1 Joni

04. 0:2 Filip

10. 0:3 Ali

12. 0:4 Joni

13. 0:5 Joni

17. 0:6 Michael

Halbzeit

22. 0:7 Ali

26. 1:7 Besiktas

28. 2:7 Besiktas

30. 2:8 Filip und 3:8 Besiktas

 


 
 
Impressum | Design by Cikolo | Copyright © 2010 by SC Union 06 Berlin